Wenn die Propheten

Wenn die Propheten einbrächen
durch Türen der Nacht,
den Tierkreis der Dämonengötter
wie einen schauerlichen Blumenkranz
ums Haupt gewunden
die Geheimnisse der stürzenden und sich hebenden
Himmel mit den Schultern wiegend

für die längst vom Schauer Fortgezogenen…

Wenn die Propheten einbrächen
durch Türen der Nacht,
die Sternenstraßen gezogen in ihren Handflächen
golden aufleuchten lassend

für die längst im Schlaf Versunkenen…

Wenn die Propheten einbrächen
durch Türen der Nacht
mit ihren Worten Wunden reißend
in die Felder der Gewohnheit,
ein weit Entlegenes hereinholend
für den Tagelöhner

der längst nicht mehr wartet am Abend…

Wenn die Propheten einbrächen
durch Türen der Nacht
und ein Ohr wie eine Heimat suchten…

Ohr der Menschheit,
du nesselverwachsenes,
würdest du hören?

Wenn die Stimme der Propheten
auf dem Flötengebein der ermordeten Kinder
blasen würde,
die vom Märtyrerschrei verbrannten Lüfte
ausatmete,
wenn sie eine Brücke aus verendeten Greisenseufzern
baute…

Ohr der Menschheit
du mit dem kleinen Lauschen beschäftigtes,
würdest du hören?

Wenn die Propheten
mit den Sturmschwingen der Ewigkeit hineinführen
wenn sie aufbrächen deinen Gehörgang mit den Worten:
Wer von euch will Krieg führen gegen ein Geheimnis
wer will den Sterntod erfinden?

Wenn die Propheten aufständen
in der Nacht der Menschheit
wie Liebende, die das Herz des Geliebten suchen,
Nacht der Menschheit
würdest du ein Herz zu vergeben haben?

(Von Nelly Sachs)

 

Wenn ein Mensch kurz davor steht, sich vor Verzweiflung das Leben zu nehmen, nach Hilfe schreit und weint,

glaubt ihr denn, dann höre ich es nicht?

Wenn ein Drogenabhängiger, von der Gesellschaft ausgestoßen, bewusstlos vor euch auf der Straße liegt und niemand sieht ihn, weil ihr zu beschäftigt seid,

glaubt ihr denn, dann sehe ich es nicht?

Wenn ein ungeborenes Kind im Leib seiner Mutter um sein Leben kämpft, nur, weil ein Baby im Moment zu unbequem ist und es nicht in eure Planung passt, wenn es dann verstummt und zerstückelt wird,

glaubt ihr denn, dann sehe und höre ich es nicht?

Wenn alte Menschen einsam und hilflos in ihren Wohnungen sterben, weil sie von euch wegen ihrer Schwachheit vergessen wurden,

glaubt ihr denn, dann weine ich nicht?

Wenn junge Mädchen gezwungen werden, ihren Körper auf dem Strich zu verkaufen und mehr und mehr dadurch zerstört werden,

glaubt ihr denn, dann sehe ich es nicht?

Aber einmal wird der Tag kommen,

dann stehen dieser Drogenabhängige, diese alte Frau, dieses junge Mädchen, das ungewollte Kind vor meinem Thron und…

zeigen auf Dich.

Oh, Vater vergibt ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.

Jesus Christus.

(Von Stefan Driess)

Ein Gedanke zu “Wenn die Propheten

  1. Inselines schreibt:

    Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch der Gemeinschaft mit Gott pflegt, einen praktischen Auftrag hat. Dabei geht es nicht darum große Dinge zu tun, sondern die Aufgaben anzunehmen, die sich uns stellen. In der Bequemlichkeit und in der Überforderung werde ich achtsam. Was übersehe ich? Meistens und da bleibe ich ganz bei mir, habe ich einfach zu wenig Gemeinschaft mit meinem Vater.

    Gefällt 2 Personen

Geig mir deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s